Zerstörung von Assange, Zensur in China, Klage gegen Feuerwehrfotos | ZAPP | NDR


15 Comments

  • Hallöchen 🙂

  • Der Bericht über die Feuerwehrfotos spricht Bände. So einseitig und plakativ. Enttäuschend. Die Frage hätte lauten sollen, warum die Magazine auf die "spektakuläreren" Fotos zurückgreifen. Doch das wird im Beitrag als selbstverständlich dargestellt.

  • Mich erschüttert so sehr, wie Julian Assange mit seiner psychischen Gesundheit und letztlich seinem Leben für unsere Freiheit bezahlt.

  • Top

  • 1. Echt traurig, was mit Li Wenliang passiert ist.
    2. Richtig super, wie Reporter wie Fr.Anthony auch für die unbequeme Wahrheit einstehen.
    3. Verdammt mutig, wie Bürger-Journalisten wie Chen Quishi selbst in der üblen Vorahnung der Gefahr, für uns berichtet haben! Ich hoffe, er lebt noch. Und sei es in einem Gefängnis, Arbeits- oder Umerziehungslager.

    Noch zu Assange: Danke Zapp, dass ihr helft, dass sein Schicksal nicht in Vergessenheit gerät. Für meinen Geschmack, hättet ihr aber auch ruhig mehr die Feigheit unserer eigenen Regierung kritisieren dürfen, die sich nur für Werte, wie "Freiheit", "Menschenrechte" & "humane Strafverfolgung" einsetzt, wenn es (außen)politisch opportun ist. Meine Hoffnung ruht jetzt auf den Mut und die Unabhängigkeit der britischen Justiz.

  • Ich hoffe, diesen Heulsusen von Unfallspannern, sorry, "Blaulichtreporten", brennen demnächst mal die Häuser ab und niemand kommt zum löschen! Die beschaffen sich ihr Geld durch Sensationsgeilheit, für mich Abschaum.

  • Ich verstehe nicht, warum die Blaulichtfotografen ein Anrecht haben müssen. Wenn die Feuerwehr schneller ist, dann ist das halt so

  • Foto drinne???

  • Wenn mans beruflich macht, ists ok, aber wenn mans privat macht, wird man gleich als Gaffer diffamiert. Als wäre Schaulust das eigentliche Problem.

  • Die Arbeit von Assange, Snowden, maenning und jetzt dem chinesischen Arzt sind sehr wichtig. Ich hoffe, dass jeder der zukünftig Missstände entdeckt sich weiterhin traut diese zu veröffentlichen.

  • Gute Sendung!

  • Ich finde es gut, dass "Collateral Murder" immer wieder in die Öffentlichkeit gebracht wird. Das ist zwar nur die Spitze des Eisbergs, aber mann muss sich gegen den US Terror stellen wo auch immer man kann.

  • der kamera kerl mischt sich genauso in die arbeit der feuerwehr ein

  • Feuerwehr = Arme Ritter ^^

  • Niemand fragt sich, ob die Proteste in Hong Kong mit dem Virus im Zusammenhang stehen!?Angst ist ein mächtiges Instrument, auf welches Regierungen nachweisbar, bis heute, gerne zurückgreifen!
    Wenn ich schon den ganzen Tag von Toten höre die durch den Virus sterben, dann bitte auch die durch Kriegsverbrechen, Unterdrückung o.Ä. sterben denn das, so sollte man meinen hat genausoviel Gewicht!
    Nicht zu vergessen der gute alte freie Jornalismus welcher leider droht auszusterben!

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *