Beweglich wie ein Pferderücken – der Buggy zum aktiven Sitzen | Einfach genial | MDR


7 Comments

  • Oh mein Gott 😁 wie cool ist das denn?!

  • KInder in ein Hamsterrad zu stecken, wäre auch eine gute Vorbereitung…

  • Super Idee – wirklich "Einfach genial"!

    Als ehemaliger Reitlehrer kann ich die positiven Effekte dieser Bewegungsabläufe nur bestätigen. Die Bewegung findet gleichzeitig auf den drei Bewegungsbenen statt: horizontal vor und zurück, sowie nach rechts und links und vertikal auf und ab. Dadurch wird das Skelett und damit die anliegende Muskulatur erst mal passiv bewegt und gleichzeitig angeregt, minimale Ausgleichsbewegungen zu initiieren. Diese Kombination aus passivem Bewegtwerden und aktivem Ausgleichen baut nicht nur die Muskulatur des gesamten Rückens sowie des Bauch-, Becken- und Oberkörpers auf, sondern fördert zudem die Feinmotorik der Muskulatur. Das läuft alles auf der unwillkürlichen Ebene ab. Das heißt, der Mensch kann da nicht "reinpfuschen" durch aktives Muskeltraining, welches eben auch gerne zu Übertreibungen und Verspannungen einlädt.

    Eine Fortsetzung dieser Bewegungsfolge in höhere Geschwindigkeiten, vergleichbar den Tempi Trab und Galopp, findet sich bei den Pferderassen, die den Tölt "beherrschen" (genetisch verankerte Gangart). Der Tölt ist dem Schritt sehr ähnlich und ist eine Variation des Passganges. Der Tölt respektive töltende Pferderassen sind nicht nur bei Menschen sehr beliebt, die bequemes Reiten in zügigem Tempo lieben, sondern auch bei Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen Rückenbeschwerden haben. Auch sie berichten, dass sie nach einem Ritt im Tölt wie verwandelt von ihrem Pferd steigen, da sie danach erheblich weniger bis gar keine Rückenbeschwerden haben (aufgrund der oben beschriebenen Wirkungen auf die Muskualtur und das Skelett).

    Eine Umsetzung dieser Idee auf stationäre Bestuhlung für Erwachsene (zum Beispiel für Bürotätigkeiten) wäre Megagenial!!!

  • Wow, endlich mal eine Erfindung, die auch wirklich genial und mir neu ist 👌
    Hut ab!

    Stauraum wäre eventuell noch gut, wurde leider nicht gezeigt, ob vorhanden oder machbar.

  • Das ist ja wirklich sehr genial!
    Ein Wahnsinn! Meine Hochachtung!
    Die mechanische Ausführung mit den Exzentern sieht mir soweit man das sehen konnte auch sehr robust aus. Und da alles abgedeckt ist, dürfte auch die Verletzungsgefahr sehr gering sein. Das Kind sollte wahrscheinlich nicht beim Fahren irgendwie unkontrolliert absteigen – da könnte es womöglich mit einem Fuß hängenbleiben, aber das ist nur eine grobe Vermutung, vielleicht ist das eh gut abgedeckt – und ausserdem wird der Kinderwagen (Reiterwagen? 😉 hier ja geschoben, da ist ja immer jemand dabei, der aufpassen kann.

    Bei einem stationären Sitz, der sich im Stand bewegt, wäre die Sicherheit ein ganz wichtiger Punkt, da man als Erwachsener dazu tendieren könnte, das Kind mal ein paar Minuten alleine auf dem Reitersitz zu lassen – und das Kind will aber vielleicht runter. Da sollte immer ein Erwachsener in der Nähe sein und ein Auge darauf haben, dann ist das super!

    Unglaublich, dass es das nicht schon gibt. Ich bin begeistert!

    Und eine stationäre Ausführung für Erwachsene als Bürostuhl wäre sicher eine Alternative, auf die man zwischendurch auch mal wechseln könnte – nicht dauerhaft, aber sehr gerne zwischendurch.

    Wir sitzen ohnehin alle viel zu lang im Job. Da würde das sehr gut tun. Es gibt auch höhenverstellbare Tische, die hier für Abwechslung sorgen, aber so ein Reiterstuhl wäre auch eine gute Option für zwischendurch.

  • Sehr cooles Produkt.

  • Klasse Idee. Wann geht es in die Produktion. Hätte ich für meine Kinder gerne gehabt.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *